Pony
23-12-11 | 23:51

hallo, ich möchte mal was dazu sagen, ich finde das tragen von Röcken genial und super, nur was ich gar nicht mag, sind Hemden und noch schlimmer Schlipse, wie blöd muß man sein, sowas anzuziehen????
lg Pony


Detlef Ewert
01-09-11 | 11:43

Hallo Ralf!
Scön,daß ich Dich altes Haus nach soviel jahren wieder gefunden habe!


franco
21-10-10 | 11:51

Gratulation zu deiner schönen Seite!

Ich möchte meine Meinung zu dem Thema wider geben:

"Warum können Männer auch Röcke tragen?" - "Warum nicht?"

Männer und Jungen tragen grundsätzlich Hosen, Röcke und Kleider dürfen ausschließlich von Frauen und Mädchen getragen werden - so sind wir alle als Kleinkinder schon konditioniert worden. Aber: Ist dieser Grundsatz wirklich unumstößlich?

Die Mehrzahl der Frauen in Mitteleuropa trägt heute zumeist Hosen. Aber manchmal - wie zum Beispiel bei warmem Sommerwetter - greift das weibliche Geschlecht doch sehr gerne zum Rock oder zum Kleid. Über die Gründe für ihre Wahl braucht sich keine Frau zu rechtfertigen. Und einige Männer tun das auch nicht!

Frauen und Mädchen wird eine Auswahlentscheidung zugestanden, während Männern und Knaben glauben, ihnen sei dieses Recht verwehrt.

Es gibt auch Männer, die Röcke, Kleider, Sarongs, Tuniken, Kilts oder Gewandungen verschiedenster Art tragen - und ihre Erfahrungen und Erlebnisse dazu in Internetforen austauschen. In Frankreich gibt es sogar einen Verein "Männer in Röcken", der das Thema medienwirksam in der Öffentlichkeit platziert. Diese Männer vertreten die Ansicht, dass die von normalen Modehäusern verkaufte Männermode nicht ausreicht, um ihre individuellen Bekleidungsvorstellungen zu befriedigen - sie wollen für sich ein befreites Lebensgefühl abseits von herkömmlichen Kleidungskonventionen in Anspruch nehmen.

Die Mehrheitsmeinung unserer Gesellschaft, Männer dürften an den Beinen nichts anderes als Hosen tragen wird daher von diesen Männern abgelehnt! Wäre diese Mehrheitsmeinung in Gesetzesform gegossen, so würde sie einen Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz im Grundgesetz darstellen.

Eine kleine Industrie hat sich auf die Wünsche dieser Männer eingerichtet. Sie besteht schon lange nicht mehr nur aus schottischen und irischen Kilts. In den USA gibt es ein kleines Unternehmen, welches "Zeitgenössische Kilts" herstellt: utilikilts. Sie wirbt kreativ mit dem Spruch "We sell Freedom". Die von begeisterten Anhängern selbst produzierten Werbespots können auf der Homepage frei angesehen werden und zeigen eine beachtliche Professionalität.

Mindestens zwei selbstständige Schneiderinnen bieten im Internet maßgefertigte Kilts und Männerröcke zu zivilen Preisen an.

Neben dem Kauf bei spezialisierten Herstellern gibt es natürlich auch die Möglichkeit, in den Damensortimenten nach Röcken zu suchen. Einige typische Freizeitstoffe, wie Jeans oder Cord, werden sowohl zu Röcken als auch zu Hosen verarbeitet. Die Grenze zwischen "männlich" und "weiblich" ist daher fließend: Einige Männerrockträger scheuen sich nicht, typisch "weibliche" Stoffe, Farben, Applikationen und Muster zu tragen. Andere Männerrockträger lehnen dies strikt ab und achten darauf, trotz Rock ihr Geschlecht nie in Frage zu stellen - sie wollen nicht mit Crossdressern in einen Topf geworfen werden. Der Jeansstoff wurde ursprünglich nur von Herren getragen, und der Jeansrock ist eine vergleichsweise junge Markterscheinung. Wird Jeans zu einem "weiblichen" Stoff, wenn er zum Rock verarbeitet worden ist? Nein, natürlich nicht! Kein Mensch wechselt mal eben sein Geschlecht, nur weil er sich eben umzieht.

Wie auch immer: Männerrockträger sind individueller und genießen das Lebensgefühl einer Freiheit bei der Wahl von Bekleidungsstücken. Sie stellen Konventionen einfach in Frage. Sie fordern die Freiheit der Bekleidungswahl für jeden Menschen! Den Frauen, die die einst dem Mann vorbehaltene Hose erobert haben, machen sie es nach: sie wollen auch über ihre Kleidung selbst bestimmen dürfen!

Männer, traut Euch! Lasst Euch nicht in Schubladen pressen


Michael
03-10-10 | 15:48

Hallo ,
schön,daß es Deine Homepage gibt. Ich bin auch begeisteter Rock - Träger und suche Gleichgesinnte für Treffen und Wanderungen im Gebirge.Schade,daß man bei Deinen Gästebuch kein Bild beifügen kann.
Michael


smart-rocker | Homepage
21-07-10 | 15:09

Sehr schöne HP. Danke für die vielen Informationen und Berichte.


unbekannt
04-07-10 | 11:07

Auch ich trage gern Röcke oder Kleider.Ist superbequem find ich.


Karlheinz | Homepage
25-02-10 | 15:22

Seit mehr als 10Jahren bin ich heimlicher Rockträger. Von Kilt und den dazu getragenen Kombinationen halte ich ehrlich gesagt nichts, bzw gefällt mir nicht.

Deine Homepage finde ich sehr informativ, sehr schön.

LG Karlheinz


Hermann
14-09-09 | 02:51

Auch ich bin seit gut 14 Tagen Kiltträger. Meine bisherigen Erfahrungen reichen von voller Zustimmung bis hin zur vollen Ablehnung.
Habe auch schon mal mit dem einen oder anderen Modell aus der Damenwelt geliebäugelt, aber für meine Grösse nichts was mir gefallen könnte. Fazit für das was die Röcke kosten kann ich mir Kilts machen lassen. Was aber nicht heissen soll, daß ich diejenigen verachte die Röcke aus der Damenwelt sind, sondern im Gegenteil ich bewundere ihren Mut. Leider gibt es aber auch Rocktragende Männer die sich wegen unserer Gesellschaft nicht an die Öffentlichkeit trauen.


Ralf
21-06-09 | 16:09

Hallo,,
finde es echt super
ziehe auch Röcke und Kleider an.


Spice
20-04-09 | 20:01

Hallo Ralfi,
viele Grüße auf diesem Wege.
lg spice und Anhang

Vorherige | Weitere

Eintragen